Dienstag, 15. November 2022

Talk mit Hana Corrales und Philipp Gufler

Wer war Lana Kaiser? Ein Popstar? Ein Phantom? Geboren als Daniel Küblböck und unter tragischen Umständen verschwunden, ist Lana Kaiser heimlicher Lieblingsstar der deutschen Trans-Szene. Ein Fan-Gepräch über die queere Ikone.

Lana Kaiser hatte sich zuletzt als ‚Künstlerin, Schauspielerin, Transsexuell‘ bezeichnet und kurz vor ihrem Verschwinden auf Facebook angekündigt, sich zur Frau operieren zu lassen.

Seit langem ist sie Identifikationsfigur und heimlicher Lieblingsstar der deutschen Trans-Szene. "Sie war die erste, die als Transfrau in den Charts vertreten war, mit einem Nummer-Eins-Hit!", sagt Hana Corrales, und Philipp Gufler: "Sie war queer, bevor ‚queer‘ im deutschen Sprachgebrauch überhaupt verwendet wurde!"

Der Münchner Künstler Philipp Gufler und die Berliner Musikerin und Trans-Aktivistin Hana Corrales unterhalten sich im Münchner Milla Club über Lana Kaiser, ihre Rolle in den Medien und der öffentlichen Wahrnehmung, über die Bedeutung ihrer Biografie für die Trans-Szene sowie die Wirkung auf Leben und Arbeit der beiden Künstler*innen.

Das Gespräch vom BR und ARD Kultur ist bis zum 11.11.2023 in der ARD Mediathek zu finden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen